Implantate

Zahnimplantate sind in der modernen Zahnheilkunde ein nicht mehr verzichtbarer Bestandteil der Behandlung. Dabei haben die erweiterten Möglichkeiten zu wiederherstellenden Knochenaufbauten das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten deutlich erweitert. Vor nicht allzu langer Zeit noch aussichtslos geglaubt zu behandelnde Patienten, sehen jetzt einer sicheren Implantation künstlicher Zahnwurzel entgegen.


Neben einzeln gesetzten Implantaten ist es gerade die Befestigung größerer zahn-prothetischer Leistungen, die die Funktion des Kauorgans wieder herstellt und damit wesentlich die Lebensqualität der Patienten steigert.

Die Indikation zu einer Therapie mit Implantaten wird nach sorgfältiger Diagnostik und Planung interdisziplinär gestellt. Bei allen Planungen steht eine funktionell korrekte Implantatposition und die Minimierung des Einheilungsrisikos im Vordergrund. Die Auswahl des Implantat-Typs richtet sich nach der gegebenen Situation am Patienten wie auch nach einer gesicherten Nachsorgemöglichkeit für die Zukunft.